Allgemeine Geschäftsbedingungen des Institute4Languages für Sprachtraining.

Das Institute4Languages bietet allen Interessenten ein maßgeschneidertes Sprachtraining, mit auf die jeweiligen Vorkenntnisse angepassten Schwerpunkte bzgl. Inhalt, Aufbau und Ziel, an.

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten einheitlich:

§ 1 Gegenstand der Bedingungen

Die nachfolgenden Bedingungen regeln die Teilnahme an Weiterbildungsmaßnahmen des Institute4Languages.

§ 2 Anmeldung

Das maßgeschneiderte Angebot von Institute4languages an den Teilnehmer wird als Anmeldung betrachtet. Mit den Unterschriften des Teilnehmers und des Institute4languages auf das Angebot wird das Angebot verbindlich und daher als Anmeldebestätigung betrachtet.

§ 3 Leistungsumfang

Der Umfang der vertraglichen Leistung ergibt sich aus den allgemeinen Inhalten/Zielen und deren individueller Anpassung an die Anforderungen der Teilnehmer, sowie den hierauf bezugnehmenden Vereinbarungen der Vertragspartner.

§ 4 Nichtdurchführung

Liegen für eine Gruppenveranstaltung nicht genügend Anmeldungen vor, oder ist aus nicht von Institute4Languages zu vertretenden Umständen eine programmgemäße Durchführung der Veranstaltung nicht möglich, so ist das Institute4Languages nicht zur Durchführung verpflichtet. Die angemeldeten Personen werden rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn über diesen Umstand informiert. Fallen durch Verschulden des Institute4Languages im Verlaufe eines Vertragsverhältnisses einzelne Stunden aus, dann wird mit den Teilnehmern / dem Auftraggeber die Nachholung der ausgefallenen Stunden vereinbart. Kann wegen Krankheit des Lehrers die Veranstaltung nicht durchgeführt werden, besteht für den Teilnehmer die Möglichkeit, die Veranstaltung mit einem anderen Lehrer durchzuführen oder eine Rückerstattung der Kosten für die entsprechende Veranstaltung zu erhalten. Weitere Ansprüche sind ausgeschlossen.

§ 5 Zahlungsbedingungen

Mit Erhalt der Rechnung muss der Betrag innerhalb von 14 Tagen auf das unten ausgewiesene Konto entrichtet werden. Bei Abendkursen darf der Teilnehmende die Gesamtgebühren zu Kursbeginn oder auf Wunsch monatlich zahlen.

§ 6 Terminabsage

Eine Terminabsage vor Beginn der Bildungsveranstaltung hat per Telefon oder Email zu erfolgen. Eine Terminabsage ist bis 12 Uhr an dem Tag vor Veranstaltungsbeginn ohne Kosten möglich. Sollte die Veranstaltung nach 12 Uhr an dem Tag vor Veranstaltungsbeginn abgesagt werden, sind die Kosten für die Veranstaltung fällig. Bei Abendkursen werden versäumte Unterrichtsstunden nicht erstattet.

§ 7 Kündigung

Eine Kündigung während der Bildungsveranstaltung hat schriftlich per Fax, Brief oder Email zu
erfolgen. Der Vertrag kann jederzeit schriftlich von beiden Vertragspartnern zum Monatsende unter Wahrung einer Frist von drei Monaten vor durchgeführten Veranstaltungen und ohne Angabe von Gründen gekündigt werden. Gesetzliche Bestimmungen zur außerordentlichen Kündigung bleiben unberührt.

§ 8 Datenschutz

Ihre persönlichen Daten und freiwilligen Angaben verwenden wir zur Erbringung unserer Leistungen und für Ihre zukünftige Betreuung mit Informationen rund um das Angebot des Institute4languages per Post. Ihre E-Mail-Adresse verwenden wir mit Ihrer Zustimmung, um Sie in unserem Newsletter über Kurse und Angebote zu informieren. Es findet keine Weitergabe der Daten an Dritte statt. Wenn Sie gar keine Informationen über Angebote und Dienstleistungen des Institute4languages wünschen, können Sie uns dieses jederzeit formlos mitteilen, z.B. per Mail an info@institute4languages.com oder schriftlich an Institute4languages.

§9 Widerrufsrecht (Gesetzliches Widerrufsrecht nach BGB)

Sie können Ihre Anmeldung zu einer Veranstaltung des Institute4languages innerhalb einer Frist von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen schriftlich (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt mit Annahme des Angebotes durch Unterzeichnung des Angebotes. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist an Institute4languages zu richten.

Erlöschen des Widerrufsrechts
Bitte beachten Sie, dass nach BGB Ihr Widerrufsrecht jedoch auch vor Ablauf der zweiwöchigen Widerrufsfrist erlischt, sofern die gebuchte Veranstaltung begonnen hat und der erste Termin tatsächlich angeboten worden ist. Auf eine tatsächliche Teilnahme Ihrerseits am ersten Termin der Veranstaltung kommt es hingegen nicht an.

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Für den Fall, dass die von Ihnen gebuchte Veranstaltung noch nicht begonnen hat und Sie innerhalb der Widerrufsfrist widerrufen haben, entstehen Ihnen weder Stornogebühren noch sonstige Widerrufskosten oder Gebühren und bereits entrichtete Teilnahmeentgelte werden zurückgezahlt. Liegt kein wirksamer Widerruf vor, ist das volle Teilnahmeentgelt zu entrichten. Dies gilt unabhängig davon, ob Sie nach einem unwirksamen Widerruf an den weiteren Terminen nicht mehr teilnehmen.

§ 10 Rücktritt

Ein Rücktritt vom Vertrag ist bis zum Veranstaltungsbeginn jederzeit möglich. Bei einem Rücktritt bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn wird lediglich eine Bearbeitungsgebühr von 30,- € erhoben.
Bei späterem Rücktritt wird der volle Rechnungsbetrag fällig, soweit kein(e) Ersatzteilnehmer zur Verfügung gestellt wird/werden. Sollte Ihre Stornierung rechtzeitig eingegangen sein und Sie haben bereits bezahlt, wird Ihnen selbstverständlich das Entgelt erstattet.

§ 11 Änderungen

Von den vorstehenden Bedingungen abweichende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Soweit vorstehend keine besonderen Regelungen getroffen wurden, gelten die allgemeinen rechtlichen Regelungen.

§ 12 Sonstige Bedingungen

Die Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag sind nicht übertragbar. Für die vertraglichen Beziehungen der Parteien gilt deutsches Recht.

Hamburg, den 26. April 2018